mynethome.de

27. September 2010 um 23:58 Uhr

Photokina 2010 – ein Kurzbericht

Nachdem ich Freitag mit Robin auf der Photokina war, eine kurze, völlig subjektive Nachbetrachtung. (Wundert euch nich über die Qualität der verlinkten Bilder…war Messehallenlicht…)

Die Photokina 2010 war sehr cool :) (Besonders auch, das wir zufällig Helena getroffen haben, die quer durch die Republik angereist war – die Welt ist ein Dorf ;-) )

Also im Schnelldurchlauf:

Der Canon-Stand war vollkommen langweilig und unspektakulär. Mich beschlich der Eindruck, der Marktführer ruht sich aus. Eigentlich war der Stand genauso wie 2008.
Dann weiter zu Panasonic – viel 3D, Video und Foto. Beeindruckend, was da mittlerweile und wie einfach es teilweise geht. Aber mit ner Zusatzbirlle zuhause vorm Fernseher sitzen? Ich weiss ja nicht…
Bedankt für die Freikarten (in doppeltem Sinne) haben wir uns aber auf jeden Fall, und ich konnte eine der netten Damen am Stand mit einem Hinweis auf tolle TShirts bei threadless.com noch glücklich machen ;-) . Damit war die erste gute Tat für diesen Tag schonmal vollbracht.

Dann weiter zu Pentax, wo es mit der K5 und der K7 zwei spannende Kamera zu sehen gab. Während Robin seine Hände nicht mehr wegnehmen konnte, habe ich noch einen kurzen Blick auf die Kompakten geworfen. Zigarettenschachtelkamera halt. Nebenan bei Nikon gab es einen interessanten Vortag und weitere schöne Kameras. Aber vielzuviel los und nix zu gewinnen – zumindest nicht für uns ;-)

Olympus hatte dann mit einer PEN-Verleih-Aktion eine echt ne gute Idee. Und die neu vorgestellte E5 ist der Knaller :) Vor allem wenn man erstmal nicht rallt, das da nen Filter eingestellt ist, der die Bilder „dramatisch“ zeichnet. Schaltet man den ab, sind die Bilder richtig gut. Und der Autofocus ist schnell. Mal schauen, was die Zeit so bringt ;-)
Dann noch schnell bei Sigma die dort verfügbaren Objektive ausprobiert (ui, die haben ja doch ganz schöne Linsen :) ) und dann weiter schauen, was es spannendes gibt.

Bei Casio/Exilim, da hatten sie ne HDR-Art-Funktion, die „manche“ echt begeistern kann :) Aber auch eine Tough-Cam die dann wirklich interessant war. Wenn man nicht versucht, sie (bzw. das Standpersonal) auszureizen. :P Bei Fujitsu hatten sie neben 3D-Kamers sogar Laptops mit 3D-Bildschrimen. Leider muss man exakt davorsitzen, um etwas zu erkennen. , ich dachte, diese Blickwinkeldiskussionen würden langsam mal aussterben…. ;-)

Dann noch viele, viele Fotobücher und andere Formen der Präsentation, für die man sich eignetlich mehr Zeit nehmen sollte….denn was bringen die Fotos auf der Festplatte einem? Nix, Fotos sind zum zeigen da, richtig :)

Ein wenig bei Hasselblad und Leica geschaut, gespielt und geträumt habe ich auch noch, und dann war der Tag schon wieder rum… ein insgesamt sehr lohnender Besuch mit viel Unterhaltungswert :)

Vielen Dank an meine Begleiter :)

Einen Kommentar schreiben


Gravatar unterstützt

mynethome.de wird erstellt mit WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)

(c) 2005 - 2015 Markus Schlichting