mynethome.de

7. Februar 2012 um 20:14 Uhr

Softwareprojekte schätzen

Eine sehr schöne Geschichte, die Anhand des Vergleichs zur Planung einer Wanderung deutlich macht, warum sich Softwareprojekte so gerne um Faktor zwei bis drei verteuern:

http://www.quora.com/Engineering-Management/Why-are-software-development-task-estimations-regularly-off-by-a-factor-of-2-3

Viel Spaß beim Lesen :)

Schön ist auch der Beitrag in einem der unteren Kommentare:

Developers are also the only group where they are asked to do something which has never been done before, and tell someone else how long it will take before they even know what actually needs to be done.

Es ist also nicht nur die Wander-Geschichte lesenswert, sondern auch die Kommentare danach :)

Eine Reaktion zu “Softwareprojekte schätzen”

  1. Gravatar Icon Oleg

    Ich glaube in keiner anderen intellektuellen Disziplin außer der Softwareentwicklung, gibt es so viele „… For Dummies“ Bücher. Man stelle sich nur mal vor Buchtitel wie diese bei Amazon kaufen zu können: „Heart Sergery – For Dummies“, „Bridge Architecture – For Dummies“, „Politics – For Dummies“ (wobei das letzte durchaus real sein könnte :) etc.

    In der Automibilindustrie z.B. werden jegliche Prototypen gebaut, getestet, verworfen, gebaut, getestet, verworfen, gebaut, getestet, getestet, getestet, getestet, getestet, …. Markteinführung.

    In der Software Entwicklung läuft das etwas anders ab: Markteinführung vor dem Prototypen, fixen, fixen, fixen, fixen, fixen, fixen …. – Projekt wird eingestellt weil es zu teuer ist. Kommentare: „Da waren wohl nur die Dummies am Werk.“

Einen Kommentar schreiben


Gravatar unterstützt

mynethome.de wird erstellt mit WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)

(c) 2005 - 2015 Markus Schlichting