mynethome.de

3. März 2019 um 22:26 Uhr

KW 9: Worte

Politik

Urherberrechtsreform

Zur Urheberrechtsreform will ich daher eigentlich nicht viel schreiben, nur das Wichtigste: Ruft die Abgeordneten an und geht zu den Demos! (DANKE an die 3500 die gestern schon in Berlin aktiv waren!)
Wer noch nicht im Bilde ist: savetheinternet.info und Logbuch Netzpolitik 288

Eine gute Zusammenfassung findet sich auch im Twitter-Thread von Enno Park – eigentlich ist alles noch viel schlimmer. Es geht nicht nur im Artikel 13 und die Uploadfilter. Es geht auch um die Implementierung des in Neutschland und in anderen Ländern gescheiterten Leistungsschutzrechts für die ganze EU – ohne vorher evaluiert zu haben, was es bewirkt. Es geht um eine Umverteilung von Urhebern hin zu Rechteverwertern. Und um eine Entrechtung von Urhebern. (Es gibt einen Unroll dazu, für bessere Lesbarkeit)

Es bleibt als beim Aufruf, Aktiv zu werden: Haltet euch den 23. März frei und geht zu einer Demo! Und ruft Abgeordnete an!

Als wenn das nicht reichen würde, sind bereits weitere Schritte geplant, auf den aus der Urheberunrechtsreform resultierenden Vorschriften aufbauend die Zensurmaschine zu vervöllständigen:

Zum einen die automatische Erkennung und Unterdrückung „terroristischer Inhalte“als Link der Entwurf der Richtlinie (wurde bei mir mit falschem MIME-Type und ohne Dateinamen ausgeliefert, zum Lesen in .pdf umbenennen).

Und zum anderen der Vorschlag für ein Verbot von Tor, dem Netz im Netz das der anonymen Kommunikation verschrieben ist. Das lesenswerte Editorial der aktuellen c’t  fasst es zusammen.

Technologie

PDF Libraries

Möchte man PDFs erzeugen, landet man im Kontext von Java sehr schnell bei iText. Aber es gibt interessante Alternativen, zwei davon sind:

Tooling

Schnell einen regulären Ausdruck erzeugen? https://regexr.com/

Keynote, das Programm zum erstellen von Präsentationen von Apple, kann keine SVG Graphiken einbetten.
Der Workaround ist, ähnlich zum seltsam anmutenden Weg, PDF zu nehmen, um SVGs als Icons in iOS Apps zu verwenden, das SVG mit Safari in ein PDF zu setzen und dieses PDF dann in Keynote zu benutzen.
Jedoch nicht, wie es vielleicht naheliegend wäre über „export as PDF“, sondern über den Druckdialog und „Speichern als PDF“. Konturen gehen verloren und man kann zunächst auch keine Schlagschatten anwenden, aber man bekommt es zumindest „irgendwie“ hinüber.
Und Keynote hat noch ein As zu seiner Ehrenrettung im Ärmel: Man kann bei Bildern eine Transparenzfarbe wählen und so den weissen Hintergrund transparent setzen – und schon wird der Schlagschatten auch auf die Kontur des eigentlichen Bildes angewandt.

Released

Binärgewitter 224: Urheberunrecht

Es ist Karneval 🎉Alaaf!

Einen Kommentar schreiben


Gravatar unterstützt

mynethome.de wird erstellt mit WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)

(c) 2005 - 2015 Markus Schlichting